Wir planen unser Spiel miteinander - Erarbeitung und Anwendung von Laufwegen des Spiels „2 gegen 2“ um ein Zusammenspiel zu ermöglichen

Doppelstunde

« zum Unterrichtsvorhaben

Phase

Unterrichtsschritte

Medien/Materialien

Einstieg

Die Lehrkraft bespricht mit den SuS, dass sie in dieser Einheit  das „2 gegen 2“ erproben und erste taktische Elemente von Ball-Laufwegen ausprobieren werden.

Dazu erarbeitet die Lehrkraft gemeinsam mit den SuS mögliche Ball-Laufwege für das Spiel „2 gegen 2“ anhand der Spielerfahrungen  aus der 1. Unterrichtseinheit.

„Wie sollten Ball- Laufwege beim Spiel „2 mit 2“ aussehen, wenn auf jeder Seite dreimal volley gespielt werden soll?“
Notation auf der Wandtapete (1.Kontakt OZ/ZU, 2. Kontakt OZ, 3. Kontakt OZ)

Laufwege

Abbildung 2: Laufwege 2 mit 2

Spielfelder auf Wandtapete 

Erarbeitung (optional)

Möglicher Exkurs nach Leistungsstärke der Lerngruppe oder Differenzierung nach Leistungsstärke innerhalb der Klasse:

Einführung Erprobung Aufschlag von unten, im Spiel anwenden 1 gegen 1

Erarbeitung

Spiel 2 mit 2 auf schmalen Feld (3-4-m) und mit hohem Netz; Pflicht des dreimaligen Spielens.

Hinweis:

  • Wer den ersten Ballkontakt erwartet ruft „ICH“
  • Der Netzspieler bietet sich an

Variationen:

  • Bodenkontakte erlauben
  • Mehrfachkontakte fordern (erlauben)

Hinweis: Die Lehrkraft kann durch Rückgriffe in die Methodik der Reihe einzelnen SuS Hilfestellungen bietet, sodass eine Binnendifferenzierung stattfinden kann.

Nach einer ersten Einspielphase bietet sich ein kleiner Wettkampf an:

„Welche beiden Mannschaften schaffen 5 (10) Netzüberquerungen?“

Die Steigerung des Klassenrekords sollte sofort notiert werden. Auch der erste kleine Rekord sollte sofort notiert werden, damit am Ende wirklich ein Klassenrekord steht.

Hinweis: Die Wettkampfform in abhängig von der Leistung der Gruppe gewählt werden, um den leistungsschwächeren SuS noch die möglich zur Verbesserung zu geben.  

Wandtafel: Namen der Gruppen, die die Aufgabe geschafft haben aufschreiben.

Abschluss

Mögliche Fragen:

„In welchen Situationen kam es zu Fehlern, was müssen wir dafür üben?“

Hinweis: Aus reflektieren Fehlerbildern sollen positive Handlungsanweisungen formuliert werden, die auch auf der Wandtapete ergänzt werden. 

Wandtapete

Ausblick auf weiteres Vorgehen

In der kommenden Stunde werden die SuS in Gruppen „mit“ dem gegnerischen Team üben. 

« zum Unterrichtsvorhaben