Gestaltung und Durchführung eines Judo-Boden-Turnieres zur Anwendung und Festigung der erlernten Inhalte und Techniken sowie zur Verdeutlichung kooperativen Zweikampfverhaltens

Einzelstunde

« zum Unterrichtsvorhaben

Hinweise

Einzelstunde (65 Minuten)

Phase

Unterrichtsschritte

Medien/Materialien

Einstieg

Die SuS und die Lehrkraft begrüßen sich mit dem vereinbarten Begrüßungsritual.

Die Lehrkraft bespricht mit den SuS die gewählten Turnierformen:

  • Je nach Lerngruppe kann ein Mannschaftsturnier „Jeder gegen Jeden“ oder aber auch durch „Setzen“ einzelner SuS, z.B. in „Gewichts- oder Größenklassen“ erfolgen. Die Ermittlung eines Siegers sollte möglich sein.

Ggf. Auswertungs-/ Sicherungsplakate 

Aktivierung/Erarbeitung

Die SuS führen eine Kurzvorbereitung in den Mannschaften, Erwärmung, Einstimmung durch.

Durchführung der Turnierform, inaktive SuS und Lehrkraft übernehmen Kampfrichtertätigkeiten, ggf. zweite Runde als Revange denkbar (je nach zeitlichem Verlauf der gewählten Turnierform) 

Hinweis:
Aufgrund des nun sicherlich erhöhten Aktivitätspotentials der SuS, kann es hilfreich sein auf einer Weichbodenmatte kämpfen zu lassen. Je nach vorheriger Vorgehensweise kann das Verlassen der WB-Matte mit Punktabzug verhindert werden. In Abhängigkeit von der Lerngruppe ist auch eine Kombination aus „Auf dem Rücken fixieren oder von der Matte drängen“ denkbar. Die WB-Matte sollte von Turnmatten umgeben sein.

Mattenfläche

Plakate zu den Prinzipien gut sichtbar anbringen

Mattenfläche/Weichbodenmatte

Abschluss

Zusammenstellung wesentlicher Ergebnisse/Prinzipien

Rückblick auf das Unterrichtsvorhaben und Reflexion der Erfahrungen seitens der SuS.

Abschlussritual

« zum Unterrichtsvorhaben