"Jumpshow" - Präsentieren selbstentwickelter Sprünge und Bewertung der Sprünge der Mitschüler unter dem Aspekt der Kontrolliertheit und Risikoeinschätzung

Doppelstunde

« zum Unterrichtsvorhaben

Phase

Unterrichtsschritte

Medien/Materialien

Einstieg

Transparenz über den Inhalt:

  • Die Jumpshow ausführen,
  • Bewerten der Sprünge und
  • Endbesprechung

Anschließend:

Wiederholung der Kriterien zur Beurteilung der demonstrierten Sprünge.         

Plakat mit den Beurteilungskriterien

Stifte

Aufwärmen

Bälle sammeln

SuS sammeln als Staffel (jeweils zwei Schwimmer/Team sind im Wasser und dürfen pro Einsatz einen Ball einsammeln) möglichst schnell, möglichst viele Tischtennisbälle und deponieren sie im Team- Eimer.

möglichst viele Tischtennisbälle

zwei Eimer

Aktivierung/Erarbeitung

"Einspringen" und Demonstration der eigenen Sprünge

Ggf. Foto-/ Videodokumentation (Absprache mit Badleitung, SuS und Eltern vorausgesetzt!)

Reflexion/ Bewertung (jeweils im Anschluss)

Beurteilung der Sprünge durch die SuS, anhand der vorher festgelegten Kriterien.

Nach der Bewertung, Abschlussreflexion speziell zu den Lernzonen. Mögliche Fragen:

"Habt ihr euch in unterschiedlichen Lernzonen aufgehalten?"

"Was erschwert/erleichtert es, eine Lernzone zu verlassen?"

"Wie wichtig ist die Unterstützung der Mitschüler beim Verlassen einer Lernzone?"

"Habt ihr Grenzen bei euch festgestellt – wie war das?"

"Was bedeutet das für neue Situationen, die euch herausfordern werden?"

Ein Bereich, der unbedingt thematisiert werden sollte, ist der Zusammenhang zwischen den Lernzonen und der Jump-Show:

"Ihr hattet die Jump-Show vor Augen. Inwieweit hat euch diese Wissen ermutigt die Lernzonen zu erweitern und die Komfortzone zu verlassen? War das überhaupt so?"

Abschluss

"Gruppensprünge": Die SuS stehen Schulter an Schulter und mit dem Rücken zum Wasser am Beckenrand. Ein Kettenanfang beginnt sich ins Wasser fallen zu lassen und zieht seinen Nachbarn mit hinein. Die Laola-Welle schwappt durchs Hallenbad.

Ausblick auf weiteres Vorgehen

ggf. Erstellen einer Fotokollage für den Klassenraum

« zum Unterrichtsvorhaben