Waldlauf als Beispiel der Dauermethode, um die Kenntnisse der Methoden zur Verbesserung der Ausdauerleistungsfähigkeit auszubauen

Einzelstunde

« zum Unterrichtsvorhaben

Phase

Unterrichtsschritte

Medien/Materialien

Einstieg

Sollte die HA gegeben worden sein, Ergebnisse sichern.

Die Lehrkraft bespricht mit den SuS den Stundeninhalt:
In dieser Stunde lernen die SuS die Dauermethode als Trainingsmethode des Ausdauertrainings kennen. Wichtig ist in dieser Stunde die Erfahrung des gleichmäßigen Laufens, das mit dem vielseitigen Laufen in der kommenden Stunde kontrastiert wird.

Dauermethode:
Länger andauernde Belastung ohne Unterbrechung mit konstanter Intensität oder mit wechselnder Intensität (Wechselmethode).

Je nach Umgebung der Schule kann eine Methode gewählt werden, wobei sich in den meisten Fällen die Methode mit konstanter Intensität anbieten wird.

 

Zusatzinformation bei Bedarf

Hinweise zu den Formen des Ausdauertrainings

 

Hinweise zur Dauermethode:

Dauermethode mit konstanter Intensität

Belastung:

  • Intensität gering bis mittel (extensiv); Belastungsdauer bis zu mehreren Stunden möglich; aerobe Beanspruchung.
  • Intensität hoch (intensiv); Belastungsdauer etwa bis 45 min; aerob-anaerobe Beanspruchung.

Effekt:

  • Grundlagenausdauer; Belastungsverträglichkeit/ aerobe Leistungsfähigkeit durch Ökonomisierung; Muskelfaserveränderungen (FT-Fasern > ST-Fasern); Fettstoffwechsel/Monotonieverträglichkeit,
  • Grundlagenausdauer; Kraftausdauer; Langzeitausdauer; Belastungsverträglichkeit für intensivere Anforderungen/aerobe Kapazität; Ökonomisierung im aerob-anaeroben Funktionsbereich.

Dauermethode mit wechselnder Intensität

Belastung: Bei ständigem Verbleib im trainingswirksamen Bereich wechselt die Intensität planmäßig oder geländebedingt zwischen gering bis hoch.

Effekt: Glykogenstoffwechsel; Muskelfaserveränderungen/psychische Durchhalte- und Konzentrationsfähigkeit.
Wirkung wie konstante Dauermethoden/Umstellungsfähigkeit (physiologisch; psychisch)/Erholungsfähigkeit.

 

Aktivierung/Erarbeitung 

Die Gruppe führt gemeinsam einen 30 - 40 minütigen Dauerlauf durch.

Reflexion

Es bieten sich folgende Fragen an:

"In welchen Zusammenhängen habt ihr die Dauermethode bisher kennengelernt?"

"Überlegt, bei welchen Trainingszielen die Dauermethode angewendet werden kann?"

Die Ergebnisse werden festgehalten.

Plakat (das zur kommenden Stunde wieder mitgebracht wird)

Eddings

Ausblick auf weiteres Vorgehen

Die Lehrkraft weist darauf hin, dass die SuS in der kommenden Stunde eine weitere Ausdauermethode kennenlernen werden, die Intervallmethode.

Sie bittet die SuS, für die kommende Stunde die Pulsmessbögen mitzubringen.

« zum Unterrichtsvorhaben