Die Rückpassregel als wichtiges Element des Rugbyspiels erproben und umsetzen

Doppelstunde

« zum Unterrichtsvorhaben

Phase

Unterrichtsschritte

Medien/Materialien

Einstieg

Die Lehrkraft bespricht mit den SuS, dass sie in dieser Stunde die Rückpassregel im Rugby-Spiel 7:7 erproben werden.

Zunächst ist es aber notwendig die Rückpassregel mit den SuS zu wiederholen. 

Erwärmung

Wiederholen der Übungen zum Rückpassen (siehe Unterrichtseinheit 2)

Spielphase

Spiel
In Erweiterung der Grundspielregeln wird die in der Stunde zuvor geübte Rückpassregel im Spiel (es handelt sich hier um die in den Unterrichtseinheiten 1 bzw. 2 entwickelte Spielform "Touch-Rugby") umgesetzt.

Hinweis
Das Spiel ist läuferisch sehr anspruchsvoll, da sich die Mitspieler immer wieder hinter den Ballträger begeben müssen, um angespielt zu werden und dann mit dem Ball nach vorne zu laufen. Falls die Rückpassregel den Spielfluss stört, soll eine Reflexionsphase klären, worin die Schwierigkeiten liegen. Möglicherweise müssen dann noch einmal Übungsformen zwischengeschaltet werden.

Abschluss

Mögliche Fragen:

  • Wie hat sich das Spiel durch die Rückpassregel verändert?
  • Was müsst ihr jetzt anders machen, um einen Punkt zu erzielen?

Es sollte erarbeitet werden, dass eine entscheidende Änderung darin besteht nach Ballerhalt sofort schnell nach vorne zu beschleunigen.

  • Sorgt die Rückpassregel für neue (andere) Regelverstöße oder hilft sie das Spiel interessant zu machen mit weniger Regelverstößen?

An dieser Stelle sollten die Besonderheiten des Rugbyspiels, die durch die Rückpassregel entstehen wiederholt und ggf. dokumentiert werden.

Tafel

Ausblick auf weiteres Vorgehen

Die Lehrkraft erläutert den SuS, dass sie sich in der kommenden Stunde dem Zielspiel „Siebener-Rugby“ nähern und das „Halten“ bzw. „Blocken“ erarbeiten werden.

« zum Unterrichtsvorhaben