Sicherheits- und Gesundheitsförderung

NRW kann schwimmen!

  • Schwimmkurse in den Oster-, Sommer- und Herbstferien für die Klassen 3-6
  • Umfang: Zwei Wochen, Mo. – Frei. täglich eine Stunde = 10 Übungseinheiten
  • Kosten: Eigenteil von insgesamt nur 10 € (1 € pro Stunde)
  • Hohe Erfolgsquoten

Hier die Termine für 2018!

Die Bewerbungen für die Sommerkurse müssen bis zum 28.5.2018 beim SV NRW, bei der DLRG und beim DRK eingehen ( siehe Merkblatt S. 2). Die anderen Fristen und Termine entnehmen Sie bitte dem Merkblatt S. 3.

225 Kurse an 24 Standorten in den Sommererferien 2018!

Auf der folgenden  Übersicht kann man die Informationen zu den 24 Standorten entnehmen, an denen Kurse angeboten werden:

Aachen, Bochum, Bornheim, Dorsten, Duisburg, Ennepetal, Essen, Gelsenkirchen, Gladbeck, Hamm, Hattingen, Heimbach, Herford, Hüllhorst, Kerpen, Lage, Leverkusen, Minden, Mönchengladbach, Neuss, Rahden, Remscheid, Siegen, Stolberg

Die 225 Kurse finden statt durch das Engagement der Schwimmsport treibenden Verbände (Schwimmverband NRW, DLRG, DRK) und durch den Einsatz der Übungsleiterinnen und Übungsleiter vor Ort.

Die Schülerinnen und Schüler melden sich bitte über die Schulen an.

2017 wurden 519 Kurse durchgeführt. Die Seepferdchenquote wurde durchschnittlich von unter 10% am Anfang der Kurse auf 65% am Ende gesteigert, so dass 2017 über 2.000 Schülerinnen und Schüler das Abzeichen erworben haben. Die 519 Kurse wurden durch den großen Einsatz der Schwimmsport treibenden Verbände (Schwimmverband NRW, DLRG, DRK) ermöglicht.

Auch 2017 konnten wir uns bei unseren Hospitationen wieder von der engagierten Arbeit der Übungsleiterinnen und Übungsleiter vor Ort überzeugen.

Nachdem das Landesprogramm „NRW kann schwimmen! Schwimmen lernen in den Schulferien in NRW!“ in einer Projektphase 2009-2011 evaluiert und 2012-2015 mit großem Erfolg durchgeführt wurde, haben Anfang 2016 alle Träger des Programms eine Fortsetzung für 2016-2020 beschlossen.
 
Bei den Trägern handelt es sich um

  • das Ministerium für Schule und Bildung,
  • die Staatskanzlei des Landes NRW, Sportabteilung,
  • die Unfallkasse NRW,
  • die AOK Rheinland / Hamburg,
  • die AOK Nordwest und
  • den Landessportbund NRW.

Dabei wurde das jährliche Volumen von 80.000 € auf 135.000 € erhöht, so dass pro Jahr 550 Kurse durchgeführt werden können. Jeder Kurs wird von den Trägern mit 250 € gefördert. Seit 2009 wurden 3195 Kurse mit 28.735 Kindern durchgeführt, über 17.000 Schülerinnen und Schüler erhielten so ihre Seepferdchenurkunde.


Schwimmhalle

Unfallkasse NRW

Anmeldeverfahren für Vereine

Wenn Ihr Verein Interesse hat, Kurse in den Oster-, Sommer- oder/ und Herbstferien anzubieten, bitten wir Sie, den Bewerbungsbogen (s. u.) auszufüllen und an die Geschäftsstelle des Schwimmverbandes NRW zurückzusenden (oder die DLRG, DRK, vgl. Merkblatt).

 Merkblatt 2018

 Bewerbungsbogen 2018

 Musteranschreiben Eltern 2018

 Musteranschreiben Schulleiter 2018

 Urkunde NRW kann schwimmen

 Kurserhebungsbogen 2018

Rettungsschwimmen in der Schule

Rettungsschwimmen in der Schule - Ideen für die Umsetzung eines kompetenzorientierten Schwimmunterrichts in der Sekundarstufe I

Ideen für die Umsetzung eines kompetenzorientierten Schwimmunterrichts in der Sekundarstufe I

Ansprechpartner:

Dr. Andreas Klee
Landesstelle für den Schulsport NRW
0211/475-4680
 Andreas.Klee(at)brd.nrw.de
Anwesend: Dienstags - donnerstags: 6:30 - 12:30 Uhr

Marc Roschanski
0211/475-4658
 marc.roschanski(at)brd.nrw.de
ganztägig

"NRW kann schwimmen!"

"NRW kann schwimmen!"

Zum Ende des Förderzeitraumes des Landesprogramms „NRW kann schwimmen!“ 2012-2015 wurde eine Broschüre mit den wichtigsten Ergebnissen, mit Presseberichten und eindrucksvollen Bildern zusammengestellt, die man bei der  Landesstelle für Schulsport bestellen kann.

 Dokumentation des Projekts (2008, 2009 - 2011) und des Landesprogramms (2012 - 2015)