NRW kann schwimmen!

Wie am Montag, den 24.6.2019 durch Andrea Milz, Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt in der Staatskanzlei, und Mathias Richter, Staatssekretär im Schulministerium, im Aktionsplan „Schwimmen lernen in Nordrhein-Westfalen 2019 bis 2022“ im Düsseldorfer Schwimmbad Düsselstrand vorgestellt wurde, werden nun ab den Sommerferien die Neuerungen zu „NRW kann schwimmen!“ umgesetzt, d. h. vor allem dass nun alle Kurse mit 350 € unterstützt werden und auch Kinder der Klassen 1 und 2 teilnehmen können.

Informationen zu den insgesamt 10 Maßnahmen finden Sie  hier
Einige optische Eindrücke  hier

254 Kurse an 33 Standorten in den Herbstferien 2019!

Auf der folgenden  Übersicht kann man die Informationen zu den 33 Standorten entnehmen, an denen Kurse angeboten werden:

Aachen, Bergheim, Bochum, Dinslaken, Dorsten, Duisburg, Düsseldorf, Ennepetal, Emsdetten, Eschweiler, Essen, Gladbeck, Gelsenkirchen, Hamm, Hattingen, Herne, Kenten, Kerpen, Leverkusen, Lindlar, Marl, Mönchengladbach, Münster, Nachrodt-Wiblingwerde, Neuss, Ratingen, Recklinghausen, Siegburg, Siegen, Solingen, Wesel, Wuppertal , Würselen

Die 254 Kurse finden statt durch das Engagement der Schwimmsport treibenden Verbände (Schwimmverband NRW, DLRG, DRK) und durch den Einsatz der Übungsleiterinnen und Übungsleiter vor Ort.

Interessierte Schülerinnen und Schüler melden sich bitte über die Schulen an!

 

Hier einige Pressemitteilungen zu den Osterkursen 2019:

 „NRW kann schwimmen!“ in Ennepetal

 Kopf über Wasser: 50 Mädchen und Jungen lernen Schwimmen in Nachrodt-Wiblingwerde

 

  Übersicht der Fristen 2019

1) Bewerbungsfristende 
(7 Wochen vor  Ferienbeginn)

26.8.

2) Genehmigung der Kurse und Übermittlung einer Kursübersicht an Träger und AfS durch das MSB
(6 Wochen vor Ferienbeginn)

2.9.

3) Information der entsprechenden Schulen durch die AfS (5 Wo. v. F.)

9.9.

4) Rückmeldung der Schulen (Namensliste) an den AfS (3 Wo. v. F.)

23.9.

5) Weiterleitung der Anmeldungen an die Kursleitungen durch den AfS (2 Wo. v. F.)

30.9.

6) Kurszeitraum

Herbst
14.10. - 25.10.

7) Rücksendung der Kursunterlagen zwei Wochen nach Kursende

6.9.

8.11.

 

 

Das Landesprogramm „NRW kann schwimmen! Schwimmen lernen in den Schulferien in NRW!“ beinhaltet:

  • Schwimmkurse in den Oster-, Sommer- und Herbstferien für die Klassen 1-6
  • Umfang: Zwei Wochen, Mo. – Frei. täglich eine Stunde = 10 Übungseinheiten
  • Kosten: Eigenteil von insgesamt nur 10 € (1 € pro Stunde)
  • Hohe Erfolgsquoten

2018 wurden 567 Kurse durchgeführt. Die Seepferdchenquote wurde durchschnittlich von unter 10% am Anfang der Kurse auf 65% am Ende gesteigert, so dass 2018 über 2.600 Schülerinnen und Schüler das Abzeichen erworben haben. Die 567 Kurse wurden durch den großen Einsatz der Schwimmsport treibenden Verbände (Schwimmverband NRW, DLRG, DRK) ermöglicht.

Nachdem das Landesprogramm in einer Projektphase 2009-2011 evaluiert und 2012-2015 mit großem Erfolg durchgeführt wurde, haben Anfang 2016 alle Träger des Programms eine Fortsetzung für 2016-2020 beschlossen.
 
Bei den Trägern handelt es sich um

  • das Ministerium für Schule und Bildung,
  • die Staatskanzlei des Landes NRW, Sportabteilung,
  • die Unfallkasse NRW,
  • die AOK Rheinland / Hamburg,
  • die AOK Nordwest und
  • den Landessportbund NRW.

Dabei wurde das jährliche Volumen von 80.000 € auf 135.000 € erhöht, so dass pro Jahr 550 Kurse durchgeführt werden können. Jeder Kurs wird von den Trägern mit 250 € gefördert. Seit 2009 wurden 3762 Kurse mit über 33.000 Kindern durchgeführt, über 17.000 Schülerinnen und Schüler erhielten so ihre Seepferdchenurkunde.

 

 

Anmeldeverfahren für Vereine

Wenn Ihr Verein Interesse hat, Kurse in den Oster-, Sommer- oder/ und Herbstferien anzubieten, bitten wir Sie, den Bewerbungsbogen (s.u.) auszufüllen und an die Geschäftsstelle des Schwimmverbandes NRW zurückzusenden (oder die DLRG, DRK, vgl. Merkblatt).

Neue Dokumente (Ab Herbst 2019)

 Merkblatt 2019

 Bewerbungsbogen 2019

 Musteranschreiben Eltern 2019

 Musteranschreiben Schulleiter 2019

 Urkunde NRW kann schwimmen

 Kurserhebungsbogen 2019  (Mit Eingabemöglichket Klasse1-6 und Sekundarschule)

 "Schwimmen lernen in der Schule - einfach und sicher": Zweisprachige Tipps und Informationen für Kinder und Jugendliche mit wenig Schwimmerfahrung (Broschüre der Unfallkasse NRW)


Kontakt

Landesstelle für den Schulsport NRW

Dr. Andreas Klee
0211/475-4680
 andreas.Klee(at)brd.nrw.de
Anwesend: Mittwoch und Freitag: 6:30 bis 12:30, Montag 13:00 bis 19:00

Marc Roschanski
0211/475-4658
 marc.roschanski(at)brd.nrw.de

"NRW kann schwimmen!"

"NRW kann schwimmen!"

Zum Ende des Förderzeitraumes des Landesprogramms „NRW kann schwimmen!“ 2012-2015 wurde eine Broschüre mit den wichtigsten Ergebnissen, mit Presseberichten und eindrucksvollen Bildern zusammengestellt, die man bei der  Landesstelle für den Schulsport NRW bestellen kann.

 Faltblatt mit Daten und Fakten