Erlass „Sicherheitsförderung im Schulsport“ zum 1.12.1014 im Kraft

Erlass „Sicherheitsförderung im Schulsport“

15.12.2014 |

Hinweis zur „Sicherheitsförderung im Schulsport“

Die überarbeiteten und ergänzten Ausführungen zum Erlass „Sicherheitsförderung im Schulsport“ (BASS 18 – 23 Nr. 2) treten mit Wirkung zum 1.12. 2014 in Kraft.

Die stetig wachsende Bedeutung des Ganztages, das Angebot neuer Trendsportarten im Bereich Bewegung, Spiel und Sport, die zunehmende Heterogenität der Schülerinnen und Schüler sowie die Integration von Kindern und Jugendlichen mit chronischen Erkrankungen erforderten die Weiterentwicklung des Erlasses „Sicherheitsförderung im Schulsport“.Der Geltungsbereich der Rechtsgrundlage besitzt Relevanz für alle in Schule Tätigen, die mit Schülerinnen und Schülern im Kontext von unterrichtlichen,außerunterrichtlichen und Ganztagsveranstaltungen arbeiten.Die weiterentwickelte Fassung für Lehrerinnen und Lehrer nach § 57SchulG, Ganztagspersonal nach § 58 SchulG, Fachkräfte von externen Anstellungsträgern, z. B. kommunale und freie Träger der Jugendhilfe und die weiteren geeigneten Fachkräfte mit nachgewiesenen Qualifikationen, z.B. Trainerinnen und Trainer, Übungsleiterinnen und Übungsleiter, die im Ganztag oder im Rahmen von weiteren außerunterrichtlichen Sportangebotentätig sind, finden Sie unter: 

http://www.schulsport-nrw.de/sicherheits-und-gesundheitsfoerderung/neu-erlass-sicherheitsfoerderung-im-schulsport.html

 

Eine Online Version finden Sie hier

Dort ist auch eine FAQ-Liste zu finden, die stetig erweitert wird. Alle Schulen in NRW erhalten unabhängig von der Downloadmöglichkeit je zwei Druckexemplare.

Weitere Exemplare können außerdem beim Ritterbach-Verlag als gebundenes Heft mit der Nummer 1033 bestellt werden.

<- Zurück zu: Sicherheits- und Gesundheitsförderung