Schulsportpraxis und Fortbildung

Neue Unterrichtsmaterialien für Berufsbildende Schulen

Schulsport-NRW

Foto: Fotolia

31.10.2016 |

Digitale Medien zu nutzen gehört für junge Erwachsene zur Lebenswirklichkeit. Wird das Smartphone während der Arbeitszeit oder in der Schule noch (notgedrungen) in der Tasche gelassen, ist die Nutzung in den Pausen und in der Freizeit dafür umso intensiver. Gefühlt legen die Digital Natives das Smartphone nur zum Schlafen aus der Hand. Tatsächlich zeigen Studien, dass Jugendliche ihr Smartphone etwa 100 mal am Tag aktivieren. Das hat Einfluss auf das Pausenverhalten und die Erholungskompetenz der Jugendlichen: Effektives Stressmanagement wird durch den ständigen Blick aufs Handy verhindert. Erholsame Pausen sind jedoch für die Kreativität, Konzentrations- und Leistungsfähigkeit sowie die Gesundheit eine wichtige Voraussetzung.
Die Unterrichtsmaterialien Gute Pause ohne Handy vermitteln folgende Inhalte:

  • Statusbestimmung: (Wie stark bestimmt das Handy das Pausenverhalten?)
  • Gesundheitliche Auswirkungen fehlender Offline-Pausenzeiten
  • Grundsätze zur Erhaltung der Pausenkompetenz
  • Digital Detox-Strategien zur Verbesserung der Erholungsfähigkeit
  • Arbeitsrechtliche Konsequenzen bei unangemessen häufigem privaten Gebrauch des Smartphones während der Arbeitszeit

Die Unterrichtsmaterialien finden Sie hier: Gute Pause ohne Handy

<- Zurück zu: Schulsportpraxis und Fortbildung