Schulsportpraxis und Fortbildung

BeweG NRW

BeweG NRW II – Die Fortführung eines nachhaltigen Programmes

BeweG NRW - Das Programm und seine Schwerpunkte

Eine kurze Zusammenfassung

  1. Die Kooperationspartner und ihre Grundsätze
  2. Handlungsbedarf und Zielsetzungen
  3. Programmschwerpunkte und Inhaltsfelder

BeweG NRW II ist ein Handlungsprogramm zur Bewegungs- und Gesundheitsförderung im und durch Schulsport und knüpft an das Programm BeweG NRW 2016-2020 an.

  1. Die Kooperationspartner und ihre Grundsätze

BeweG NRW II wird getragen von drei Kooperationspartnern, der Unfallkasse NRW, der BKK-Landesverband NORDWEST sowie dem Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen.

Das Handlungsprogramm zur Bewegungs- und Gesundheitsförderung in Schulen in NRW II startet am 01.08.2021 und endet nach vier Jahren am 31.07.2025. Die Kooperationspartner teilen die Auffassung, dass Gesundheit und Bewegungsförderung eine zentrale Bedingung für die Entwicklung von Kompetenzen und der Persönlichkeitsentwicklung von Schülerinnen und Schülern sind. Auf der Grundlage der Initiativen der letzten beiden Jahrzehnte, den Handlungsprogrammen „Sicherheits- und Gesundheitsförderung im Schulsport in Nordrhein-Westfalen“ sowie dem „Handlungsprogramm zur Bewegungs- und Gesundheitsförderung an Schulen in NRW“ und den aktuellen Herausforderungen haben sich die Kooperationspartner auf ein zeitgemäßes Konzept zur Bewegungs- und Gesundheitsförderung im und durch Schulsport in Nordrhein-Westfalen verständigt.

Sicherheit und Gesundheit sollen als handlungsleitende Werte in das Handeln der schulischen Akteure aufgenommen werden, die Schul- und Unterrichtsentwicklung über eine weitere Laufzeit nachhaltig stärken und gleichzeitig die Initiative SuGiS (Sicherheit und Gesundheit im und durch Sport) umsetzen.

  1. Handlungsbedarf und Zielsetzungen

Das Handlungsprogramm BeweG NRW II hat zum Ziel, Lehr- und Fachkräfte in der Schule auf der Grundlage des Schulgesetzes für das Land Nordrhein-Westfalen (SchulG NRW) (insbesondere § 2 Absatz6 SchulG NRW) und der Sozialgesetzbücher V und VII (§ 20 SGB V und § 14 SGB VII) bei der erfolgreichen Planung und Umsetzung gesundheitsfördernder und bewegungsförderlicher Maßnahmen in der Schule zu unterstützen. Das Handlungsprogramm BeweG NRW II bildet im Hinblick auf die Qualität und die Qualitätsentwicklung des Sportunterrichts und des außerunterrichtlichen Schulsports ein Dach für gemeinsame Initiativen der Kooperationspartner. Es bündelt grundlegende Aktivitäten zur Bewegungs- und Gesundheitsförderung in den Schulen Nordrhein-Westfalens. Bezugspunkt ist dabei der erziehende Sportunterricht mit seinem Doppelauftrag: „Entwicklungsförderung durch Bewegung, Spiel und Sport und Erschließung der Bewegungs-, Spiel- und Sportkultur“. Dabei wird der Schulsport aus unterschiedlichen Perspektiven reflektiert und auf dieser Grundlage in verschiedenen Bewegungsfeldern und Sportbereichen entsprechend den Kernlehrplänen realisiert.

  1. Programmschwerpunkte und Inhaltsfelder

  • Schulsport in Pandemiesituationen und unter besonderen Ausnahmebedingungen (neu!)

  • Sicherheits- und Gesundheitsförderung im und durch Schulsport

  • Bewegung zur Stärkung der individuellen Lernförderung und als Bildungsfaktor

  • Sport und Vielfalt

  • Schulsport als Beitrag zur nachhaltigen Mobilitätserziehung

Eine ausführliche Beschreibung der Programmschwerpunkte und Inhaltsfelder