News

Grundschule aus Nordrhein-Westfalen belegt 2. Platz beim Deutschen Schulsportpreis

11.06.2018 |

Die Regenbogenschule aus Dormagen hat beim Deutschen Schulsportpreis den 2. Platz belegt. Die Grundschule wurde in Berlin für ihre vorbildliche Kooperation im offenen Ganztag mit dem Sportverein TSV Bayer Dormagen ausgezeichnet und erhält dafür ein Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro. Schulministerin Yvonne Gebauer gratulierte und lobte die beispielhafte Zusammenarbeit von Schule und Sportverein: „Schülerinnen und Schüler brauchen Bewegung, denn Spiel und Sport sind für die körperliche und soziale Entwicklung von Kindern und Jugendlichen unverzichtbar. Es ist gut, dass viele unserer Ganztagsschulen schon so erfolgreich mit den örtlichen Sportvereinen kooperieren. Besonders freue ich mich natürlich darüber, dass die Regenbogenschule und der TSV Bayer Dormagen mit ihrem Konzept für den offenen Ganztag beim Deutschen Schulsportpreis einen hervorragenden zweiten Platz belegen konnten. Herzliche Glückwünsche an alle Beteiligten für diese vorbildliche Partnerschaft.“


Der Deutsche Schulsportpreis wird vergeben vom Deutschen Olympischen Sportbund und der Deutschen Sportjugend. Er ist mit insgesamt 10.000 Euro dotiert. Unter dem Motto „Der Sport macht’s – Der Sport-verein als Partner und Mitgestalter der Ganztagsschulen“ hatten sich in diesem Jahr rund 60 Ganztagsschulen und Sportvereine für den Deutschen Schulsportpreis beworben. Im Mittelpunkt standen erfolgreiche Kooperationen bei der Gestaltung von Ganztagsangeboten. Zu den relevanten Bewertungskriterien zählten unter anderem die multiprofessionelle Zusammenarbeit im Ganztag sowie die Nachhaltigkeit und Weiterentwicklung der Partnerschaft.

 

Weitere Informationen finden Sie auch auf Seite des DOSB

<- Zurück zu: Startseite des Schulsportportals