News

Deutschlands fahrradfreundlichste Schule 2022 gekürt

Deutsche Verkehrswacht unterstützt

29.08.2022 |

Die Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule aus Ober-Ramstadt (Hessen) ist „Deutschlands fahrradfreundlichste Schule“. Das hat der Beirat der gemeinnützigen Initiative AKTIONfahrRAD soeben bekanntgegeben. Besonders gelobt wurde, dass mit viel Unterstützung auch seitens der Schulleitung eine Fahrrad AG ins Leben gerufen wurde. Ebenso wurde eine eigene Schul-Fahrrad-Werkstatt eingerichtet. Daneben gibt es Schulräder, insbesondere für Schülerinnen und Schüler, die nicht über eigene Räder verfügen. Zwar nimmt die Schule schon seit Jahren an zahlreichen Mobilitätswettbewerben teil, doch ausschlaggebend für den Gewinn des Titels war die Ausrichtung der 1. Hessischen Landesschulmeisterschaft MTB im Mai des Jahres in Ober-Ramstadt.

Daran nahmen über 20 Schulen aus ganz Hessen teil. Perfekt organisiert von der Lehrerschaft der Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule konnten die Wettbewerbe reibungslos durchgeführt werden, so dass am Ende des Tages die strahlenden SiegerInnen gekürt werden konnten. Weitere Informationen und Impressionen der Veranstaltung sind auf der Homepage der Schule www.gcls.de zu finden.

Neben der Auszeichnung „Deutschlands fahrradfreundlichste Schule“ erhält die Schule eine Ausstattung mit hochwertigen Trikots wie auch eine Einladung der Rad-AG zur Siegerehrung nach Berlin – inklusive einer Übernachtung und die Teilnahme an einer Pastaparty im Rahmen der Deutsche Schulmeisterschaft MTB. Darüber hinaus wird eine von der Firma WSM Walter Solbach Metallbau GmbH gestiftete Fahrradabstellanlage übergeben.

Sonderpreise Mobilität und Beginners

Der Beirat von AKTIONfahrRAD hat neben der Auszeichnung „Deutschlands fahrradfreundlichste Schule noch die Sonderpreise „Sport“, „Mobilität“ und „Beginners“ vergeben. Diese gingen in diesem Jahr an das Heinrich-Heine-Gymnasium in Kaiserslautern für die Kategorie „Sport“ und an die Nelson-Mandela-Sekundarschule in Rheine für die Kategorie „Mobilität“. Beiden Schulen dürfen sich jeweils über 10 Trikots, 10 Regenjacken und 10 Rucksäcke freuen. Als „Beginner“ Schule wurde die Zuckmayer Schule aus Berlin auserkoren. Diese erhält als Preis neben 10 Trikots auch fünf nagelneue Fahrräder.

Die Preise werden am 28.09.2022 im Velodrom im Rahmen der Deutschen Schulmeisterschaft MTB überreicht. Sämtliche Preisträger sind hierzu eingeladen.

Bewerbungen auf höchstem Niveau

Die diesjährigen Auszeichnungen haben gezeigt, dass „die Bewerbungen mittlerweile auf höchstem Niveau stattfinden,“ sagt Ulrich Fillies von der AKTIONfahrRAD. „Die teilnehmenden Schulen darf man ohne Bedenken als echte Leuchttürme mit großer Vorbildfunktion bezeichnen, die zum Nachmachen anregen.“

Der Preis „Deutschlands fahrradfreundlichste Schule“ ist eine bundesweite Aktion, um das Fahrradfahren in und zur Schule wieder in die Köpfe der Menschen zu bringen: „Fahrradfahren macht Spaß, ist umweltfreundlich und eine sportliche Betätigung. Das wollen wir unterstützen und suchen deswegen jedes Jahr die besten Ideen und aktivsten Schulen Deutschlands“, so Ulrich Fillies.

In diesem Jahr trägt die Deutsche Verkehrswacht e. V. (DVW) erstmalig den Wettbewerb mit. In ihrer Präventionsarbeit spielt das Fahrrad seit vielen Jahren eine zentrale Rolle, besonders in der schulischen Verkehrs- und Mobilitätserziehung. Zudem möchte die DVW das Bewusstsein darüber stärken, welchen wertvollen Beitrag das Radfahreb zur gesunden und nachhaltigen Mobilität leistet.

DVW-Geschäftsführer Daniel Schüle: „Viele Schulen fördern über die Radfahrausbildung hinaus die Sicherheit von Kindern auf dem Fahrrad, indem sie attraktive Angebote und gute Rahmenbedingungen schaffen. Wir finden es wichtig, dieses Engagement auch wertzuschätzen und die fahrradfreundlichste Schule auszuzeichnen.“

AKTIONfahrRAD ist angetreten, um Kinder und Jugendliche frühzeitig und nachhaltig aufs Rad zu bringen. Deshalb muss auch vor dem Hintergrund der aktuellen Umwelt- Gesundheits- und Verkehrsproblematik spätestens in den Schulen damit begonnen werden, die Schülerinnen und Schüler verstärkt aufs Rad zu setzen. Um dieses Ziel zu erreichen, werden die Lehrerinnen und Lehrer als starke Partner gebraucht. Für AKTIONfahrRAD bedeutet das, schulkonforme nachhaltige Projekte für sie zu schaffen, damit es ihnen möglich wird, im Schulbetrieb den Weg zum Fahrrad zu finden. Um das umzusetzen, sind die Aktionen, wie “Deutschlands fahrradfreundlichste Schule“, „Deutsche Schulmeisterschaft“, „Fette-Reifen-Rennen“,  „Reparaturservice“, „Lehrerfortbildung“, und „Schülerreporter“ ins Leben gerufen worden.

Aktionen 2022: „Deutschlands fahrradfreundlichste Schule“, „Klima-Tour mit dem VCD“, „Deutsche Schulmeisterschaft MTB“, „Fette-Reifen-Rennen“, „Ausbildung zum LehrTrainer“, „FahrradCheck“, „Schüler/innen Redaktionsteam“.

AKTIONfahrRAD wird unterstützt durch BDR, Bidex, Connex, Continental, Deutsche Sporthochschule Köln, Deutsche Verkehrswacht, ergotec, Gonso, Greens, Haberland, Hebie, KTM-Bikes, Landessportbund NRW, Paul Lange,SCOOL, TIP TOP, Trelock, Tubus, VCD, VeloTotal, Wertgarantie und ZIV.

Presseinformationen und Kontakt:

Ulrich Fillies

AKTIONfahrRAD gGmbH

Friedrichstraße 2

33813 Oerlinghausen

www.aktionfahrrad.de

www.schoolbikers.de

ulrich.fillies(at)aktionfahrrad.de

Tel. 05202-9935335

Fax 05202-928668

<- Zurück zu: Startseite des Schulsportportals