Für Schülerinnen und Schüler

Tischtennis ohne Platte - in 3 Schritten zum Profi!

Wer hat das größte Ballgefühl? Wer entwickelt die besten Tricks?

 

Was brauchst du hierfür?

  • 1 Tischtennisschläger, 1 Tischtennisball
  • Einen freien Ort, wo du genügend Platz hast (ca. 2 m um dich herum)

 

Welche Alternativen gibt es?

Ist kein Tischtennisschläger vorhanden oder du willst besondere Tricks entwickeln, kannst du stattdessen auch ein kleines Küchen-/Schneidebrett nehmen, eine kleine Bratpfanne, ein hartes Buch … hier sind deinem Einfallsreichtum keine Grenzen gesetzt!

Grundsätzlich ist auch jeder andere kleine Ball, der springt, geeignet (pass nur auf Gläser, Vasen etc. in der Wohnung auf).

 

Wie halte ich den Tischtennisschläger wie ein Profi?

Am verbreitetsten ist die Schlägerhaltung „shake hand“. Dabei liegen 3 Finger um den Griff, der Daumen am Holz, der ausgestreckte Zeigefinger liegt am unteren Rand der Schlägerseite.

Auf folgendem Bild kannst du dies gut erkennen:

Wenn du ein hartes Buch nimmst, ein Küchenbrett, eine kleine Bratpfanne etc., findest du sicher gute Möglichkeiten, dieses festzuhalten.

 

Mit welchen Übungen werde ich zum Profi?

Schritt 1: Hier trainierst du dein Ballgefühl!

A)    Übungs- und Spielformen mit Ball aber ohne Schläger

  • Wirf den Ball hoch und fange ihn wieder auf (beidhändig, rechts, links, rechts/links abwechselnd …).
  • Wirf den Ball hoch, lass ihn einmal auf dem Boden auftippen und fange ihn dann wieder auf.
  • Lass den Ball auf deiner Handfläche tippen (Handfläche muss dabei flach gestreckt sein).

B)     Übungs- und Spielformen mit Ball und Schläger

Halte den Schläger, das Buch etc. möglichst auf Hüfthöhe mit etwas Abstand vom Körper!

  • Balanciere den Ball so auf deinem Schläger, dass er ohne zu springen auf dem Schläger hin- und her balanciert. Leichter ist es in der Schlägermitte, schwieriger am Schlägerrand.
  • Schaffst du es, dich dabei hinzusetzen und wieder aufzustehen?
  • Lass den Ball auf deinem Schläger tippen. Schaffst du es 10, 20 oder sogar 30mal hintereinander?

Hierbei kannst du auch die Schwierigkeit erhöhen, indem du den Ball unterschiedlich hoch tippen lässt oder dabei vorsichtig herumgehst.

Kleiner Tipp: Schau dir mal dieses Video bei „youtube“ an. Hier kannst du ein paar anschauliche Anregungen kriegen ( https://www.youtube.com/s).

 

Schritt 2: Nun sind deine Ideen gefragt!

Jetzt geht es darum, dass du dir selbst Übungen ausdenkst und diese zu Hause ausprobierst. Deinem Erfindergeist sind dabei keine Grenzen gesetzt. Achte aber immer darauf, dass genügend Platz um dich herum ist und nichts kaputtgeht.

Hast du zu Hause einen größeren Tisch und kannst mit einem anderen an diesem Tisch spielen (als Netz kann man z.B. Bücher aufstellen)?

Fallen dir spannende Übungen mit Ball und Schläger ein?

Hast du weitere Ideen, welche Materialien du dabei einsetzen kannst?

Fallen dir tolle Tricks ein? Ein kleiner Ball kann z.B. wunderbar durch die Pappröhre einer Küchenrolle/Toilettenrolle durchrollen, bevor man ihn dann mit dem Schläger oder Buch aufnimmt.

Wenn du möchtest, kannst du uns deine Ideen per E-Mail zukommen lassen! Dann können auch andere deine Tipps und Tricks nutzen. Wir werden die besten Ideen veröffentlichen.

Schicke deine Ideen und entwickelten Tricks an  tobias.bomhard(at)brd.nrw.de