Sicherheits- und Gesundheitsförderung

Selbstevaluation des schulsportlichen Unfallgeschehens

Die Software (Excel-Datei) ist nun frei verfügbar!

Die Idee, dass alle Sportfachkonferenzen in Nordrhein-Westfalen das Unfallgeschehen an ihren Schulen mit nur geringem Aufwand eigenständig auswerten und Schlussfolgerungen für einen sicheren Schulsport ziehen können, ist nun Wirklichkeit geworden. Nach einer Pilotphase mit 12 Schulen und einer ersten Umsetzungsphase, an der rund 100 Schulen eine Selbstevaluation durchführten, haben sich die eingesetzten Instrumente und Verfahren bewährt. Jede Schule kann nun auf der Homepage des Wuppertaler Kompetenzzentrums, der Forschungsstelle „Mehr Sicherheit im Schulsport“ (MSiS), die für eine „Selbstevaluation“ benötigte Excel-Datei und die entsprechenden Hinweise herunterladen.
 Zu den Unterlagen